Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
phpFK - Logo

HPN 2-Ventiler Boxerforum

Ansaugstutzen/rohr für 1043
  •  
 1 2
27.07.20 12:23
Joerg 

Re: Ansaugstutzen/rohr für 1043

Moin,

youare:
Leider hat der Kleber nicht gehalten. Bin gestern in Richtung Osten aufgebrochen. Moped lief wunderbar. Letzte Nacht hat es dann heftig geregnet. Morgens dann im leichten Regen ruckelt die HPN im unteren Drehzahlbereich. Die Klebung ist aufgegangen, die Muffe verschoben.
So als Zwischenlösung: Oberfläche im Bruchbereich gut aufrauhen, dann mit Epoxidharz (Araldit) verkleben und gleichzeitig ein passendes Stück Schlauch drüberziehen, damit das Ganze irgendwie am Platz hält?

Mit "Schlauch" meine ich einen alten Reifen-Schlauch in passender Grösse, der dann halt grossflächig mitverklebt wird.

Viel Glück,

- Joerg

--
Mopedseiten | 1990er BMW R80GS und K100LT | Moto-Chalet.ch | Die Firma

29.07.20 13:27
KR3200GRSPD 

Re: Ansaugstutzen/rohr für 1043

Auch Moin!

Als Zwischenlösung reicht auch einfach Panzertape ...
Wird auf Prüfständen bei der Untersuchung von Ansaugkomponenten auch nicht anders gemacht.

Grüße
Andreas

--
Mir kann man alles verkaufen, Hauptsache es ist schwarz,
hat zwei, drei oder vier Räder und ist von BMW

29.07.20 18:25
hpn174 

Re: Ansaugstutzen/rohr für 1043

Ich hatte mal das gleiche Problem. Hatte die Bruchstelle dann mit dem Lötkolben verschmolzen, hat zwar gehalten , war nicht besonders hübsch.
Letztendlich habe ich auch zwei neue bestellt.
Gruß Günter

01.08.20 23:32
youare 

Re: Ansaugstutzen/rohr für 1043

Günter, danke für die Info. Kleines Update.

Leider hatte ich bei HPN keinen erreicht. Aber per E-Mail habe ich ja schon Ersatz bestellt. Ich denke sie schicken in zusammen mit dem Tank.

Da der Übergang zur Vergaserseite sehr kurz war, habe ich mir gesagt, warum nicht den Anschluss zum Vergaser gleich mitdrucken? Der Druck hat relativ gut funktioniert. Hat auf Anhieb auf den Vergaser gepaßt und auch auf den Rest des Rohres.



Nun habe ich mir einen neuen Kleber (Pattex Plastix, Sekundenkleber) besorgt. Dieser hat einen Aktivierungsstift für niedrigenergetische Kunststoffe. Zusätzlich habe ich mir noch einen 2K-Epoxy-Kleber besorgt, um die Klebestelle anschließend zu versiegeln und gegen Feuchtigkeit zu schützen.



Also erst den Plastix-Kleber gut trockenen lassen und dann den 2K-Epoxy obendrauf. Leider habe ich dummerweise anschleißend das Ganze in den Ofen gelegt, damit es schneller trocknet. Das war ein Fehler, da der 3D Druck sich verformt hat.

Daher habe ich meinen Kurzulaub erstmal mit meiner Scrambler gemacht und nach meiner Rückkehr versucht das geklebte Teil wieder zu entfernen. Das positive daran, nun weiß ich, dass der Kleber gut hält.
Habe die Teile nur mit roher Gewalt zum Teil entfernen können. Dann habe ich das Teil in kochendes Wasser gelegt. Sekundenkleber soll das ja nicht mögen. Ging aber auch nicht. Da half dann nur noch die Feile, um die Reste zu entfernen.



Heute habe ich das Ganze nochmal wiederholt und auf den Ofen verzichtet.



----------------------------------------------------

Schönen Gruß
Udo

Datei-Anhänge
20200727_122725_kl.jpg 20200727_122725_kl.jpg (5x)

Mime-Type: image/jpeg, 192 kB

20200727_123033_kl.jpg 20200727_123033_kl.jpg (4x)

Mime-Type: image/jpeg, 222 kB

20200727_123044_kl.jpg 20200727_123044_kl.jpg (5x)

Mime-Type: image/jpeg, 160 kB

20200801_094514_kl.jpg 20200801_094514_kl.jpg (4x)

Mime-Type: image/jpeg, 249 kB

02.08.20 21:49
youare 

Re: Ansaugstutzen/rohr für 1043

Hier noch ein Bild des fertigen Ansaugrohrs.



Heute habe ich eine Proberunde gedreht. Das Ruckeln ist nun weg. Mal schauen wie lange es hält.

----------------------------------------------------

Schönen Gruß
Udo

Datei-Anhänge
20200802_115133_kl.jpg 20200802_115133_kl.jpg (3x)

Mime-Type: image/jpeg, 202 kB

 1 2