Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
phpFK - Logo

HPN-2V Boxerforum

Radiale Bremspumpe?
  •  
 1 2 3 4
15.10.22 18:00
Surfgans 

Radiale Bremspumpe?

Servus, moin und hallo!
Hat jemand von euch Erfahrungen mit radialen Bremspumpen (im Vergleich zur Standart-BMW/HPN-Lösung) oder gar eine an der HPN verbaut?
Lese im Netz nur von Vorteilen...
Das Gesamt-System wäre dann natürlich auch gefragt (Bremssattel, eine oder zwei Bremsscheiben vorne,...)...
Bin gespannt!
Gruß,
surfgans

17.10.22 13:41
KR3200GRSPD 

Re: Radiale Bremspumpe?

Auch, wenn er Dir seine Erfahrungen nicht mehr persönlich mitteilen kann ...
Hier kannst Du etwas darüber lesen:
https://www.rallyeboxer.de/leere-seite


--
Mir kann man alles verkaufen, Hauptsache es ist schwarz,
hat zwei, drei oder vier Räder und ist von BMW

17.10.22 18:55
hpn174 

Re: Radiale Bremspumpe?

Hallo Peter,

sehe eigentlich keinen Vorteil in einer Radialen Bremspumpe, hatte ich mir auch schon mal überlegt.
Der größte nachteil ist meiner Meinung nach, das doch sehr gegen Sturz empfindliche Urinbecherchen.
Was den Kuzhubgasgriff betrift kann ich nur zustimmen, das bringt wirklich was.
Ich hab die Armartur damals von HPN gekauft, ist aber glaube von KTM und letztendlich von Magura.
Bremsleistung ist Top, und der Behälter aus Aluguß (glaube ich) doch Stabiler als der Plastikbecher.


Gruß Günter

Datei-Anhänge
IMG_1538.jpg IMG_1538.jpg (42x)

Mime-Type: image/jpeg, 130 kB

22.10.22 11:50
Zeebulon 

Re: Radiale Bremspumpe?

Hey, ein Beitrag im guten alten Forum!!

In diese (eher) optische Kerbe würe auch ich schlagen: für meinen Geschmack sind diese wackelnden Urindöschen einfach häßlich. Vermutlich a) diverse g leichter und b) (weit wichtiger) billiger herzustellen.

Vermutlich ist die Ausführung des Vorratsbehälters im Grunde unabhängig vom Pumpenprinzip. Was da nun bei "Radial" besser ist, weiß ich nicht. Vielleicht die mechanische Seite, also der Stößel?

Nachtrach zu der 2. Teilfrage: Doppelscheibe verhindert prinzipbedingt und vollständig das Gabel-Verwinden. Aber: erneut das Thema Gewicht.

-------------------------------------------------
Beste Qrüße - Gerd
(www.zeebulon.de/bmw)

Zuletzt bearbeitet am 22.10.22 11:52

22.10.22 14:13
Yeti 
Re: Radiale Bremspumpe?

Verbremst.

Du vermischst da m.E. einiges. Ist das Ziel direkteres Ansprechen oder mehr Bremsleistung ?
An meiner ehemaligen HPN hatte ich den Seriengeberzylinder dran. Die zweite Scheibe kam dran, natürlich dann mit dem größeren Geberzylinder, weil ich für mein Gefühl zu viel Handkraft brauchte UND die eine Scheibe auf Korsika blau gefärbt hatte. Jens Behling kaufte die Maschine 2013 von mir und rüstete zurück auf eine Scheibe, weil im das "so zu giftig" war, wie er mir sagte. Er ist nicht der einzige, der so vorgegangen ist ! Jens rüstete ja deshalb um, weil "der Kurzhubgasgriff ... mit der Bremsarmatur und der Schaltereinheit kombiniert ist", wie er schrieb. Was die radiale Bremspumpe "besser" kann weiß ich mangels Erfahrung nicht.
Meiner Meinung nach spielt bei der Umrüsterei auch viel habenwollen mit. Im XT1200-Forum wird z.B. immer wieder von Stahlflexleitungen erzählt. Ich sah mit der Maschine dort auf 52000 km an der Stelle keinen Bedarf. Ich erinnere mich aber noch gut daran, daß mit der folgenden Tracer - 17"-Vorderrad statt 19", Bremsscheiben-Ø 298 statt 310 mm, beide mit Gummileitungen - anfangs öfter mal das Vorderrad kurz stehen blieb; die Situation wurde durch das ABS gerettet. Was ich damit sagen will: Ob man nach einem Umbau glücklicher ist als vorher, das weiß man erst hinterher

Grüße, Yeti.

Zuletzt bearbeitet am 23.10.22 21:47

23.10.22 16:57
KR3200GRSPD 

Re: Radiale Bremspumpe?

Vor-/Nachteile Radialpumpe kenne ich nicht, würde im Zweifelsfall Klaus P. fragen.

Zu Bremsen kann ich was sagen ...
Hatte viele Jahre eine Doppelscheibe, erst an GS-Gabel, dann an 4860 und zwar mit den 48er Zangen.
HBZ war von der R100R. Brutale Bremskraft, locker mit 1-2 Fingern zu bedienen.
An's normale Bremsen konnte ich mich gewöhnen, ABER(!) bei jeder Schreckbremsung stand das Vorderrad sofort,
heißt keine Last auf dem Rad, blockiert, rutscht. Nur sofortiges Loslassen hat geholfen.

Habe dann auf die 4-Kolben Zangen von der R100R umgerüstet.
Die sind dafür (Doppelscheibe) gemacht.
Auch bei Schreckbremsungen wird sanft angebremst, Last kommt auf's Rad und man kann jederzeit auf max. Bremskraft erhöhen.

Grüße
Andreas

P.S. Die 48er Zangen möchte ich abgeben, inkl. HPN-Halter für WP4860 (wenn's jemand probieren möchte ...)


--
Mir kann man alles verkaufen, Hauptsache es ist schwarz,
hat zwei, drei oder vier Räder und ist von BMW

23.10.22 18:51
Zeebulon 

Re: Radiale Bremspumpe?

Auf die Gefahr hin, was überflüssiges zu schreiben:
entscheidend hierbei ist das Verhältnis von
a) Fläche der aktiven Kolben, aka Durchmesser derselben in den Bremszangen und
b) Durchmesser des HBZ am Lenker.
Bei mir steht auf (b) "15" oben drauf. AFAIK gibt es für die 2V aber auch welche mit kleinerem Durchmesser (war das 12, 13, oder 14?).

Rüstet man von 1 auf 2 Scheiben um und ändert sonst nix, dann verteilt sich das Fördervolumen pro Hebelweg des HBZ jetzt auf 2 Bremszangen. Jede Bremszange bekommt also nur noch die Hälfte des Volumens reingepumpt wie zuvor, als sie alleine war. Und das geht viel leichter. Dadurch erklärt sich die Brutalisierung des Bremsverhaltens bei unprofessioneller Umrüstung auf Doppelscheibe. (Nachtrach: oft schleifen dann die Scheiben auch mehr als zuvor die eine.)

Ich hoffe, dieser Gedankengang war jetzt richtig rum und nicht wie mein alter Physiklehrer mal sagte: "Immer dran denken, meine Damen & Herren, blau ist rot und plus ist minus!" <BOFF> und der Saal war zappenduster...

-------------------------------------------------
Beste Qrüße - Gerd
(www.zeebulon.de/bmw)

Zuletzt bearbeitet am 23.10.22 18:52

23.10.22 21:01
hpn174 

Re: Radiale Bremspumpe?

Ich geb mal meinen Senf nochmals dazu. Schreckbremsung ! Der eine oder andere wird sie schon gehabt haben denke ich.
Ich hab sie schon gehabt, und zwar genau mit der Kombi die ich gerade fahre und das Heftig, das heist nicht das die Kombi schlecht ist.
Ich wußte wie meine Bremse reagiert, aber nach einem langen Tag bei der Heimfahrt, etwas Müde musste ich hinter einem Cady beim aufleuchten der bremslichter plötzlich bremsen. Durch meine Müdigkeit und unaufmerksamkeit griff ich voll in die Eisen, mir rutschte das Vorderad weg und schliderte auf die Gegenfahrbahn (alles andere hat der schutzengel erledigt).
Was ich damit sagen will, egal ob meine Bremse fein anspricht oder nicht, bei einer Schreckbremsung langst Du voll in die Eisen, und wenn die Bremsen dann nicht zupacken haben sie eh nicht richtig funktioniert. Meine meinung.
Deshalb wurde vermutlich das ABS erfunden.


Gruß Günter

23.10.22 21:15
Yeti 
Re: Radiale Bremspumpe?

Zeebulon:
Rüstet man von 1 auf 2 Scheiben um und ändert sonst nix, dann verteilt sich das Fördervolumen pro Hebelweg des HBZ jetzt auf 2 Bremszangen. Jede Bremszange bekommt also nur noch die Hälfte des Volumens reingepumpt wie zuvor, als sie alleine war.


Davon abgesehen, daß Du das Pferd von hinten aufzäumst hat Dein "alter Physiklehrer" Dir sicher auch gesagt, daß die Physik Dir nichts schenkt.
Wenn Du der Bremszenge nur "die Hälfte reinpumpst" tut sie erstmal nichts mehr: Das Volumen, damit sie arbeitet, muß das gleiche bleiben. Folglich muß Du am Handhebel den doppelten Weg machen, also gegen den Gasgriff ziehen und hoffen
Daraus folgt: 2 Zangen erfordern Geberzylinder Ø 15. Wobei 2 Zangen 200 % Kolbenfläche bedeuten, der 15er Zylinder aber nur 33,1 % mehr Fläche hat als der serienmäßige 13er. Die Handkraft liegt dann etwas höher als vorher.

Grüße, Yeti.

Zuletzt bearbeitet am 23.10.22 21:21

23.10.22 21:49
Yeti 
Re: Radiale Bremspumpe?

hpn174:
Was ich damit sagen will, egal ob meine Bremse fein anspricht oder nicht, bei einer Schreckbremsung langst Du voll in die Eisen, und wenn die Bremsen dann nicht zupacken haben sie eh nicht richtig funktioniert. Deshalb wurde vermutlich das ABS erfunden. Meine Meinung.
Genauso sehe ich das auch.

Ich bin gegen vielen modernen Schnickschnack am Motorrad wie z.B. Schlupfregelung, den Blipper an meiner Tracer ließ ich vor Abholung ausbauen, aber ABS ist leider unverzichtbar - wenn man es haben kann


Yeti.

Zuletzt bearbeitet am 23.10.22 21:56

 1 2 3 4