Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
phpFK - Logo

HPN-2V Boxerforum

Konstantfahrruckeln
  •  
 1 2 3
06.07.21 16:30
Jui 

Konstantfahrruckeln

Hallo zusammen,

seit letztem Jahr habe ich bei 2000-3000 Umdrehungen bei Konstantfahrt, wie beispielsweise in der Ortschaft ein Ruckeln, dass ich glaube auf einem Rodeogaul zu sitzen . Ich habe schon einiges probiert: Mit Bremsenreiniger auf Falschluft geprüft, andere Zünkabel ausprobiert...

Ich habe dann mit Fredi telefoniert und der meinte ich solle die Starterkörperwellen links und rechts am Vergaser mal reinigen, evtl auch mit feinem Schleifpapier.
Nun hab ich zu Hause die Möglichkeit zu stahlen (Sand, Glasperlen, Soda...). Meine Idee war nun das Teil mit Sodastrahlen zu reinigen, da man ja überall viel besser hinkommt.

Was denkt ihr? Kann ich da was kaputtmachen, verstopfen... Würdet ihr mir zuraten, abraten, Ganz was anderes raten?

Danke für eure Hilfe
Viele Grüße
Jui

Ps.: Ich denke ihr wisst, von welchem Teil ich spreche. Vorsichtshalber dennoch ein Foto



Allseits gute Fahrt und immer eine handbreit Schotter untem Stollen!

Datei-Anhänge
Starterkörperwelle.jpg Starterkörperwelle.jpg (219x)

Mime-Type: image/jpeg, 58 kB

06.07.21 21:35
hpn174 

Re: Konstantfahrruckeln

Hallo Josef,

ich würde die Vergaser komplett zerlegen reinigen (Ultraschal und Reiniger ) und mit einem neuen Dichtsatz und O Ringe versehen. Dazu gehört auch der O Ring auf der Starterwelle. Diese würde ich nur Mechanisch reinigen.
Hierzu gehört auch der Wechsel der Unterdruckmembrane des Vergasers.

Wir hatten ja schon darüber gesprochen.


Gruß Günter

06.07.21 21:51
Jui 

Re: Konstantfahrruckeln

Hallo Günter,

danke für deine Antwort. Ja, wir hatten schon einmal darüber geredet.
Ich dachte mir, da die Vergaser ja erst 2015 von HPN überholt und für gut befunden wurden, versuche ich zunächst mal nur das mit der Welle, da weniger aufwändig.
Aber du hast wahrscheinlich Recht. Es wird wohl besser sein, die Dinger gleich ganz zu zerlegen und reinigen. Einen Dichtungssatz habe ich mir bereits bestellt.

Danke und Gruß
Josef

Allseits gute Fahrt und immer eine handbreit Schotter untem Stollen!

06.07.21 22:03
RobH 

Re: Konstantfahrruckeln

2015? Ich finde das kann man alle 2 Jahre schon machen, natürlich je nach Einsatzzweck und Laufleistung. 6 Jahre später klingt lang. :)

06.07.21 22:46
Jui 

Re: Konstantfahrruckeln

Hallo Robert,

ich fahr zwar nicht sehr viel, aber das kann ja auch gerade das Problem sein ;-)
Wahrscheinlich sind 5-6 Jahre dann doch lang

Danke und Gruß
Josef

Allseits gute Fahrt und immer eine handbreit Schotter untem Stollen!

07.07.21 11:13
Zeebulon 

Re: Konstantfahrruckeln

Teillastruckeln signalisiert meistens(!) "mager" und ist vom betroffenen Vergaser-Subsystem her...

  • a) der konische Teil der Düsennadel - das halte ich bei geringer Laufleistung für eher unwahrscheinlich, und wenn, wird's tendenziell fetter
  • b) bei dir sehr wahrscheinlich die Mischkammer. Das ist der kleine Hohlraum unter den 2 winzigen Bohrungen bei fast geschlossener Drosselklappe. Vermutliche Ablagerungen dort bekomst du durch gründliches Reinigen weg.
    -> Benzin-Spritze durch all die Bohrungen und Kanäle, Druckluft,
    -> selbstverständlich keine Nadeln o.ä.,
    -> auch Ultraschallen wird empfohlen. Raus muß der Dreck nach Lösen desselben aber immer noch.
Der Startvergaser ist da m.(!)E. nach eher nicht zuständig.

Falls das Mopped hingegen überfettet in dem Bereich, sieht's anders aus. Reinigen schadet aber nie.

Ach so: ein bißchen "Ruckeln" ist natürlich auch was anderes als "Rodeo".

-------------------------------------------------
Beste Qrüße - Gerd
(www.zeebulon.de/bmw)

Zuletzt bearbeitet am 07.07.21 11:14

07.07.21 16:46
Jui 

Re: Konstantfahrruckeln

Hallo Gerd,

danke für die ausführliche Diagnose.

Ich werde mir ein Ultraschallgerät zulegen (kostet ja nicht die Welt) und dann mal alles schön sauber machen und neue Dichtungen einlegen.

Übrigens ist mir beim Wegbau des Starterwellendeckels aufgefallen, dass die Dichtung ganz zerbeult war (vgl. Fotos) - andererseits hats damit auch längere Zeit funktioniert.

Meinst du diese zwei winzigen Bohrungen (vgl. Foto)?

... und es ruckelt nicht nur ein bisschen sondern wirklich ordentlich, gerade eben, dass mich die Q nicht anwirft

Danke und Gruß
Josef


Allseits gute Fahrt und immer eine handbreit Schotter untem Stollen!

Datei-Anhänge
Vergaser.jpg Vergaser.jpg (199x)

Mime-Type: image/jpeg, 78 kB

Dichtung1.jpg Dichtung1.jpg (201x)

Mime-Type: image/jpeg, 45 kB

Dichtung2.jpg Dichtung2.jpg (183x)

Mime-Type: image/jpeg, 46 kB

07.07.21 18:59
Zeebulon 

Re: Konstantfahrruckeln

Ich pers. habe kein US-Gerät, und habe das bisher auch immer ohne hinbekommen (Methode 1: Sprit & Spritze (ohne Nadel!) & Druckluft). Es soll da durchaus Unterschiede geben, und wie immer: richtig gute Geräte kosten €€€. Sagen die US-Fans.

Die Startvergaserdichtung sieht böse aus, die Schrauben vermutlich zu fest oder ungleich angezogen, aber wie gesagt, kann das m.M. eigentlich nur bei eingeschobenem Choke wirken. Und bei soner Dichtung zieht vermutlich der Startversager Falschluft (und chokt dann nicht mehr richtig). Ersetz' sie mal einfach, vielleicht reicht das ja schon. Leichtgängig müssen die Chokes natürlich sein (d.h., deren Federn müssen sie zurückziehen, so wirklich leichtgängig sind die nun mal nicht schon wegen der O-Ringe).

Das ganze tritt (nur?) bei warmem Motor auf?

Und ja, auf dem 1. Foto sehe ich eine der Bohrungen. Die 2. erscheint, wenn man die DK ein ganz klein wenig öffnet.

-------------------------------------------------
Beste Qrüße - Gerd
(www.zeebulon.de/bmw)

07.07.21 20:18
Jui 

Re: Konstantfahrruckeln

Hi Gerd.

Dann werde ich zunächst einmal nur die Dichtung tauschen und sehen, wie es dann geht. Wenn ich Glück habe läuft dann wieder alles.
Wenn nicht, werde ich es mit Sprit, Spritze und Luft versuchen ;-). Ein US-Gerät kann ich immer noch kaufen.

Ja, die Dichtung sieht übel aus. Aber anfangs hat das wohl keine Rolle gespielt, da das Ruckeln ja erst vor ca. einem Jahr auftrat und vorher nichts zu merken war. Na ja, werde mal sehen...
Was mich dabei irritiert, dass der Vergaser zuletzt in Seibersdorf gecheckt wurde. Da heißt es auf der Rechnung "Vergaser gereinigt, geprüft, diverse Teile ersetzt". Dabei wurden laut Rechnung Düsennadeln, Dichtringe, Gemischregulierungsschraube, Schwimmernadeln, Nadeldüsen erstezt. Das war 2015 vor 13000km.
Wahrscheinlich hatten die den Starterdeckel gar nicht ab!?

Was meinst du mit "bei eingeschobenem Choke"? "Coke aus" oder "Choke an"

Das Rodeo habe ich auch schon während des Warmfahrens.

Danke und Grüß
Josef




Allseits gute Fahrt und immer eine handbreit Schotter untem Stollen!

07.07.21 21:03
hpn174 

Re: Konstantfahrruckeln

Hallo Josef,
wie schon Gerd und die andern geschrieben haben, habe ich auch beim reinigen nur die Mechanische variante gewählt.
Sprit, Bremsenreiniger usw. und viel Druckluft. Die defekte Dichtung des Startervergasers kann schon ein Grund sein das deine Q nicht richtig läuft.
Und deine ist defekt.

Gruß Günter

Zuletzt bearbeitet am 07.07.21 21:04

 1 2 3