Anmelden AnmeldenSchließen
| Passwort vergessen?
phpFK - Logo

HPN-2V Boxerforum

Frage an die Nordlichter/Skandinavienliebhaber
  •  
 1 2 3
23.01.17 20:37
QTM 

Frage an die Nordlichter/Skandinavienliebhaber


moin

ich hätte da mal ein paar Fragen....

dieses Jahr sieht es so aus, als ob ende oktober bis mitte dezember die einzige zeit ist, wo ich an ferien denken kann. Bloss, wo soll ich da hin? im Süden ist es auch nicht mehr warm und die Gehsteige sind schon ab September hochgeklappt. Da kam mir die Idee, dass ich ja mal in die andere Richtung fahren könnte, so an den Polarkreis...
- da ist es dann wenigstens richtig kalt, oder irre ich mich da?
-Gibt es dann dort schon schnee oder regnet es nur?
-die Aurora borealis steht auch auf meiner bucket list und dunkel solls ja sein, gibt's die dann schon? (ich hoffe, ich verpenn nicht wieder wie das letzte Mal!)
-Gibt es eigentlich Fähren in schweden der Küste lang, oder nur quer rüber nach Finnland? Schweden ist ja schon ein ziemlicher Riemen und vielleicht auch nicht allzu spannend...
- Wo sollte ich eurer Meinung nach unbedingt hin im Frühwinter?


Merci für Tipps

karin





il y a pas des problèmes - que des solutions

23.01.17 22:30
hansen 

Re: Frage an die Nordlichter/Skandinavienliebhaber

Moin Karin,

QTM:
- da ist es dann wenigstens richtig kalt, oder irre ich mich da?
hängt davon ab, auf welcher Seite der Skanden du bist und auf welcher Höhe. Schweden ist dann kalt und weiß, Norwegen weniger (Golfstrom). Ab etwa Mitte November geht in Nordschweden und Nordfinnland die Wintertestsaison der Autobranche los, dann ist das Eis auf den Seen meistens dick genug.



QTM:
-Gibt es dann dort schon schnee oder regnet es nur?
hängt davon ab, auf welcher Seite der Skanden du bist und auf welcher Höhe.

QTM:
-die Aurora borealis steht auch auf meiner bucket list und dunkel solls ja sein, gibt's die dann schon?
ja, wenn sich die Sonne grad mal wieder austobt. Abisko hat sich in den letzten Jahren sozusagen zum Hotspot touristischer Aurora-Betrachtung entwickelt.



QTM:
-Gibt es eigentlich Fähren in schweden der Küste lang, oder nur quer rüber nach Finnland?
Nur nach Finnland rüber. Küstenfähre rauf gibt es nur in Norwegen -> Hurtigruten.

QTM:
Schweden ist ja schon ein ziemlicher Riemen und vielleicht auch nicht allzu spannend...
es sei denn, man möchte in der schneefreien Zeit im Schotter spielen oder im Winter Schneemobil fahren.

QTM:
Wo sollte ich eurer Meinung nach unbedingt hin im Frühwinter?
Nordschweden irgendwo zwischen Arvidsjaur und Kilpisjärvi.
Mal sehen, vielleicht flieg ich nächsten Monat wieder da rauf.

Frag mich auf dem FT weiter.

Grüße
Hansen


____________________________________________________________________________________________
"Most break downs are caused by the nut between the saddle and the handlebars." (ScottieVK, www.advrider.com)

Zuletzt bearbeitet am 24.01.17 08:00

24.01.17 04:30
werneRS 

Re: Frage an die Nordlichter/Skandinavienliebhaber

Hi Karin,

Freunde von uns haben das gerade als Hochzeitsreise gemacht :-)

Muss mal sehen ob die davon eine Website gemacht haben..

Schick mir mal Deine Mail adresse als PM.


Sonnige gruesse Werner

24.01.17 20:00
warzenpower 
Re: Frage an die Nordlichter/Skandinavienliebhaber

Moin, Karin,

hat jemand was von "Skandinavien" und "Winter" gesagt ... ?! ;)

Hansen hat ja aber eigentlich schon alles Wissenswerte dazu aus- und aufgeführt. Meine Erfahrung nach diversen beruflichen Aufenthalten sowie der einen oder anderen Reise nach Norwegen / Schweden / Finnland im Winter mit und ohne Zwei- und Dreirad:

- wie auch in Deutschland, beginnt der "richtige" Winter dort meist nach der Jahreswende
- je weiter nördlich und östlich, desto grösser die Wahrscheinlichkeit für Schnee und Eis - aber ohne Gewähr!
- Nordlichter ab ca. Dovre / Rondane, aber dann in kalten Nächten auch recht häufig. Leider manchmal zu Zeiten, an denen die Schweizerin schon in ihrem Raclette-Iglu schläft ;)
- im Gegensatz zu Hansen habe ich in knackigen Wintern dort noch fast keine Schotterpiste befahren können, weil nämlich auf allem eine dicke Schneedecke liegt - und ob darunter Asphalt oder Steinchen liegen, das weiss der Elch! :)
- Hütten, Hotels und Campingplätze sind dann rar, aber durchaus vorhanden
- In grösseren Orten wird gestreut - auf fast allen Nebenwegen und vor allem weiter nördlich kannst Du aber mit etwas Glück die erste sein, die auf verschneiten Strassen die Loipe zieht - absolut genial! :)))
- Unterschätze die Kürze der Tage nicht! Zwar ist es auch in Tromsø niemals so richtig vollkommen dunkel, aber mehr als eine Ahnung von Helligkeit wirst Du dort im Dezember und Januar kaum bekommen.
- Viel höher als Trondheim / Namsos würde ich persönlich nicht unbedingt fahren - zumindest nicht düe die erste Tour. Man und frau muss sich ja noch steigern können ;)
- Und denk dran: Du würdest dich mit einem Gespann oder einem Solotöff vielleicht als Heldin fühlen - die Skandinavier sehen in Dir vermutlich aber eher eine durchgeknallte Spinnerin ... und brausen ungehemmt mit knapp 100 km/h an Dir vorbei. Auf vereisten Strassen! Und die LKWs ohne Spikes!!
- Nebenstrassen wären eine idyllische Alternative, aber da dort im Winter kein normaler Mensch fährt, sind die entweder verschneit oder gesperrt. Es müsste eine Version der Capellenkarte für den Winterbetrieb geben! ;)

Mein Tipp: über Rjukan (keine Sonne zwischen Oktober und Mai!), Gausdal - Dovre - Rondane nach Foldal, dann über Røros rüber nach Schweden und vielleicht ein bisschen Richtung Ostsee. Bevor Du dann ob der schwedischen Landstrassentristesse einschläfst (Achtung! Im Winter gelten dort geringere Tempolimits als im Sommer!!), würde ich zum Abschluss nochmal über Trondheim und Hitra über Sunndal fahren, und dann über Molde an der Küste entlang und irgendwie sehen, dass ich heil runterkomme ;)
Alternativ (für Norwegen) die E3 und 30 über Elverum und Tynset - Tolga, den Rest ab Røros wie gehabt.

Ende Dezember hatten wir im Grenzgebirge östlich von Kongsvinger 28 Grad Minus auf vereisten und verschneiten Strassen!! Das erzählt sich locker-flockig als heldenhaftes Abenteuer am Lagerfeuer, aber hätte unser Goldschwein-Gespann seinerzeit eine ernsthafte technische Panne gehabt, könnte ich eventuell dieses hier jetzt nicht mehr schreiben ... eine Wintertour nach Skandinavien mit dem Motorrad ist keine Sommerfreizeit auf dem Ponyhof ... !!

Hansens Aussage zu den Fähren kann ich nach meinem Kenntnisstand auch nur bekräftigen - und vielleicht noch als Schmankerl dies hier hinzufügen:

"Den lokala färjetrafiken på Åland är gratis för resenärer utan fordon. Avgiften för fordon som cyklar, motorcyklar, bilar och husvagnar varierar beroende på rutt."

= Pippi Langstrumpf hat also gesagt: zu Fuss ist innerhalb der Ålandinseln gratis! Mit Moped siehe den entsprechenden Fahrplan ... wenn das mal nicht sympathisch ist! :)

http://www.maliwi.de/warzenpower/Motorra...dergalerie.html

God tur!! :))

LG

Warzenpower


Datei-Anhänge
NW_ThomasGegenlicht.jpg NW_ThomasGegenlicht.jpg (434x)

Mime-Type: image/jpeg, 35 kB

27.01.17 21:16
QTM 

Re: Frage an die Nordlichter/Skandinavienliebhaber

Merci für die Tipps

mal sehen, was ich mache - die alternative wäre der orange 4x4. Da wäre der mögliche Dauerregen weniger schlimm, denn den mag ich gar nicht, der macht mir Heimweh. Aus diesem Grund dachte ich auch eher an Polarkreis, da käm der Niederschlag eher in Form von Flocken.

Mal sehen....

Grüess
Karin


il y a pas des problèmes - que des solutions

27.01.17 22:27
hansen 

Re: Frage an die Nordlichter/Skandinavienliebhaber

Moin Karin,

wenn du im November fahren mußt, laß das mit Südnorwegen und fahr an den Polarkreis. Da das von dir aus grob 3000 km weit weg ist, tät ich über Fliegen und Auto mieten nachdenken.

Grüße
Hansen

____________________________________________________________________________________________
"Most break downs are caused by the nut between the saddle and the handlebars." (ScottieVK, www.advrider.com)

28.01.17 15:23
mind 

Re: Frage an die Nordlichter/Skandinavienliebhaber

Worin besteht der Reiz, bei unternulligen Temperaturen mit dem Motorrad zu reisen?

28.01.17 17:18
KR3200GRSPD 

Re: Frage an die Nordlichter/Skandinavienliebhaber

Weil's einfach nur genial ist

Bei diesem Treffen war ich selbst dabei:
http://motorang.com/tauerntreffen2014/index.htm

Der schwarze Schrauber hier bin ich (aka Draht-Werner):


Grüße
Andreas, der es dieses Jahr leider nicht zum Tauerntreffen schafft


--
Mir kann man alles verkaufen, Hauptsache es ist schwarz,
hat zwei, drei oder vier Räder und ist von BMW

28.01.17 17:25
mind 

Re: Frage an die Nordlichter/Skandinavienliebhaber

Ich sehe da nix "Geniales"....ausser einer Form, sich...und anderen, den harten Hund darstellen zu wollen.

Das ist Kinderkram....

28.01.17 17:33
mind 

Re: Frage an die Nordlichter/Skandinavienliebhaber

Zur Erklärung..

...ich bin, mangels Transportmöglichkeiten auf dem Lande, auch im Winter gefahren....ohne Heizsocken und ohne Heizgriffe....dieser Blödsinn findet seine Spitze in Thurmannsbang....

Heroentum...wem dient das, ausser der Selbstdarstellung?

 1 2 3