GS Gabel in G/S, Bericht


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.hpn.de ]

Abgeschickt von Daniel Dicke am 17 Dezember, 2001 um 16:50:57

So ich wollte mal die versammelte Internetwelt an meinem Umbau Teilhaben lassen.
Viele haben wohl mal danach gefragt aber kaum einer hat es selber gemacht, den Einbau einer GS Gabel in eine G/S.
Ich hab das Jetzt gemacht und es passt alles wunderbar zusammen. Man kann die GS Gabel 1:1 einfach in den G/S Rahmen einbauen, es sind die gleichen Lager und die Lšnge vom Lenklrohr passt auch.
Ich habe der Einfachheit halber ein GS Vorderrad mitsamt der kompletten Bremsanlage eingebaut. Den serienmaessigen Hauptbremszylinder mit 13mm Durchmesser habe ich beibehalten. An der GS ist zwar einer mit 14mm verbaut aber in Verbindung mit Stahlflexleitungen ist das kein Problem. Die originale Bremsleitung kann beibehalten werden, was bei mir praktisch war, da ich daher keine neue Stahlflexleitung brauchte.
Als einziges Teil musste ich das T-Foermige Befestigungsblech unten am Cockpit neu anfertigen. Dieses teil gibt es aber fuer die GS Modelle auch bei BMW. Oben am Cockpit habe ich zwei M8 Muttern auf die befestigungsschrauben aufgefaedelt, damit die Zuege und KAbel besser dazwischenpassen.

Eintragung war hier in Hannover beim Tuev Anderten kein Problem.

Die G/S faehrt sich jetzt deutlich exakter, das wabblige Gefuel iin der Gabel ist weg, auserdem ist die Bremse etwas besser.

Wer das auch machen will, ruhig fragen, auf Anfrage kopiere ich auch meinen Brief

Gruss
Daniel Dicke


Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.hpn.de ]